Handyvertrag auch ohne Schufa

Die meisten Mobilfunkanbieter prüfen vor Vertragsabschluss den Schufaeintrag der potentiellen Kunden. Wer einen negativen Schufaeintrag (Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung) hat, bekommt nicht mehr so einfach einen Handyvertrag. Die Schufa ist in Deutschland dafür verantwortlich, alle Kreditvergabe-Anträge und unter anderem auch die Bonität von Mobilfunk-Kunden zu prüfen. Wer einen negativen Eintrag hat, möchte gerne auf die Einholung einer Schufa-Auskunft verzichten.

Es ist immer möglich auf eine Prepaid-Karte auszuweichen, wobei hier die Tarife jedoch nicht so günstig sind. Zudem kommt man nur bei Neuabschluss oder Verlängerung eines Handy-Vertrags in den Genuss eines neuen Modells. Auch die Nutzung eines attraktiven Bundles kommt nur bei Vertragsabschluss zustande. Dabei werden zum Beispiel zum Vertrag ein neues Handy oder ein Laptop oder sogar Fahrräder angeboten.

Verschiedene Mobilfunkanbieter ermöglichen es den Kunden jedoch auch, einen Handy-Vertrag ohne Schufa Auskunft abzuschließen. Eine Möglichkeit ist dabei die Voraus-Kasse. Diese deckt die ersten Gesprächsgebühren ab. Man erhält zunächst eine SIM-Karte für Telefonate. Erst wenn die ersten drei Monate ein pünktlicher Zahlungseingang beim Anbieter zu verzeichnen ist, wird das neue Handymodell zum Vertrag geliefert. So muss man sich in den ersten drei Monaten mit dem alten Modell oder einem Handy von Freunden oder Bekannten behelfen. Auch ein Handyvertrag ohne Schufa-Auskunft kann komfortabel von zuhause über das Internet abgeschlossen werden. So ist man von Ladenöffnungszeiten unabhängig und kann in aller Ruhe verschiedene Anbieter, Tarife und Produkte vergleichen. Dafür stellen die Anbieter Internetplattformen zur Verfügung, wo sie ausführlich über ihr Produktsortiment informieren.

Ebenso erhält man Informationen über die Konditionen eines Vertragsabschlusses ohne Schufa-Auskunft. Einige Mobilfunkanbieter legen die Prüfmaßstäbe auch nicht so hoch an. Hier ist es möglich bis zu einem gewissen Grad der Zahlungsfähigkeit (Scoring-Wert) einen Handy-Vertrag problemlos abzuschließen, ohne Kaution hinterlegen zu müssen oder in Voraus-Kasse gehen zu müssen. Wer zum Thema "Handy ohne Schufa" auf die Suche ins Internet geht, wird eine Menge Anbieter finden. Jedoch halten die meisten nicht das, was sie versprechen.

Im Postpaid-Bereich gibt es seriöse Anbieter, die einen Vertrag ohne Schufa-Auskunft anbieten eher selten. Wenn man von einem Anbieter abgelehnt wurde, macht es wenig Sinn weitere Anfragen zu stellen, denn die Schufaauskünfte, welche die Provider einsehen sind immer dieselben.


Tags: Handyvertrag, Schufa
geschrieben am 23.09.2009 12:03 in der Kategorie Allgemein
Kommentare als RSS Feed

Hinterlasse einen Kommentar