Stichwort: Handy Standards


Handy Standards

18.08.2009 10:41

Man unterscheidet verschiedene Handynetze, die sich durch die Technologie und die Sendefrequenz unterscheiden.

Dualband
So versteht man zum Beispiel unter Dualband-Handys Geräte, welche mit einer entsprechenden SIM-Karte in D-Netzen mit einer Frequenz von 900 Mhz und in E-Netzen auf einer Frequenz von 1800 Mhz senden und empfangen. Aktuelle Handys sind mindestens Dualbandhandys und können so in ganz Europa und teilweise in Afrika benutzt werden.

EDGE
EDGE (Enhanced Data Rates for GSM Evolution) ist im Gegensatz zu UMTS kein komplett neuer Datenstandard, sonder stellt eine Ausbaustufe des bisher gebräuchlichen GPRS-Netzes dar. Das Netz hat eine ausgezeichnete räumliche Abdeckung und einen niedrigen Investitionsaufwand. EDGE erzielt eine Geschwindigkeit zwischen 150 und 200 kBit/s. Nur Handys, die diesen Standard unterstützen können EDGE auch nutzen.

GSM
Der weltweit dominierende Standard für Mobilfunknetze ist GSM (Global System for Mobile Communication). GSM wird vor allem zum Telefonieren genutzt, da es eine relativ langsame Datenübertragungsrate hat. Erweiterungen wie GPRS ermöglichen aber auch schnellere Datendienste, wie zum Beispiel WAP. Die Raten der Übertragung sind jedoch auf keinen Fall mit denen von UMTS vergleichbar.

HSDPA
Die HSDPA (High Speed Downlink Packet Access)-Technik ermöglicht eine hohe Geschwindigkeit um zu Surfen oder Daten herunter zu laden. Sie übertrifft sogar die UMTS-Technik um das Fünffache. Um HSDPA zu nutzen benötigt man ein Handy, welches UMTS-fähig ist.

HSUPA
Mit HSUPA (High Speed Uplink Packet Access) wird die Upload-Geschwindigkeit des Internets im UMTS-Netz deutlich erhöht. Je nach den technischen Voraussetzungen von Endgeräten und Basisstationen sind Geschwindigkeiten für den Upload bis zu mehreren MBit/s möglich. Um HSUPA nutzen zu können benötigt man ein UMTS-fähiges Handy oder ein anderes Endgerät wie zum Beispiel PDA oder Datenkarte.

Quadband
Ein Quadband-Handy funktioniert in den D- und E-Netzen Deutschlands, Europas und Afrikas, aber auch zusätzlich auf der Frequenz 850 Mhz, welche vor allem in den USA verwendet wird. So ist ein Telefonieren in alle weltweiten GSM-Netze gewährleistet.

UMTS
Der neue Standard für Mobilfunknetze, durch die Daten schneller übertragen werden können wird als UMTS (Universal Mobile Telecommunications Systems) bezeichnet. Funktionen wie zum Beispiel Videotelefonie, mobiles Surfen oder Downloads von Musik und Videos werden dadurch möglich gemacht. Das flächendeckende UMTS-Netz in Deutschland entsteht zur Zeit erst.

Es wurde ein Artikel gefunden.